• Auf der Suche nach dem Grau!

    Freitag: 26.06.2020: Am letzten Wochenende legte mich ein Magen-Darm Infekt flach, so dass ich freiwillig fünf Tage Tee und keinen Kaffee trank. Dieses mehr als ungewöhnliche Trinkverhalten für mich zeigt, dass ich dem Tod wohl gerade nochmal so von der Schippe gesprungen bin! Auch an Radfahren war die ganze Woche nicht zu denken, hatte ich doch schon Mühe von der Couch in mein Bett zu gelangen. Aber genug des Jammerns, sonst heißt es direkt, kranke Männer sind immer so wehleidig.Ab Mitte der Woche ging es aber wieder aufwärts mit mir, ich konnte arbeiten gehen und an diesem Wochenende auch endlich wieder auf mein geliebtes Fahrrad steigen. Bei diesem super Sommerwetter,…

  • #RideWithFriends

    Freitag: 12.06.2020: “Der Track, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2020. Dies sind die Abenteuer 2er MTB’s und eines Gravelbikes, die mit seinen 3 Mann starken Fahrern 7 Tage unterwegs sind, um fremde Gegenden zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Kilometer von zuhause entfernt dringen die Bikepacker in Gegenden vor, die schon Menschen zuvor gesehen haben.“Wären wir eine bekannte Fernsehserie, könnten dies die Eröffnungsworte sein, denn wir sind aufgebrochen, um einen ganz neuen Track von mir zu scouten. Der Westwall Divide (https://eifel-graveller.de/westwall-divide).Zu meiner großen Freude bin ich auf dieser Tour auch nicht alleine unterwegs (https://www.followmychallenge.com/live/holger). Meine Begleitung bilden die ersten beiden Finisher des Eifel Graveller 2019. Guido Deesen…

  • Heimatnomadin: Across no borders

    Heute möchte ich eure Aufmerksamkeit auf eine ganz tolle Aktion von Leona Kringe lenken und euch einige weiterführende Links ans Herz legen. Leona ist mit Leib & Seele Bikepackerin und seit diesem Jahr Botschafterin für das Cairn Projekt. Dieses unterstützt als gemeinnützige Organisation Community-basierte Outdoor-Projekte, die gezielt Mädchen und junge Frauen in Wildnis- und Naturerziehungsgruppen “nach draußen und rein ins Abenteuer” bringen.Die in Form von Spenden gesammelten finanziellen Zuschüsse durch das Cairn Project unterstützen diese Vorhaben dabei, dass die Frauen in einer inspirierenden Gemeinschaft zusammenkommen können, um gemeinsam in der Natur zu lernen und sich gegenseitig in der Gemeinschaft zu stärken.Das Cairn Project sammelt laufend Spendengelder und stellt benötigtes Equipment…

  • Der Taunus Teaser

    Freitag: 29.05.2020: Ein Track, welcher schon lange ganz oben auf meiner Wunschliste steht, ist der Taunus Teaser. Dieser entstammt der Trackfeder meines Freundes Jesko von Werthern, welcher auch das Taunus Bikepacking organisiert.Der Taunus Teaser ist sozusagen die kleine Schwester von der großen Taunus Bikepackingstrecke und gut an einem Wochenende zu bewältigen. Darüber hinaus für mich super von Koblenz zu erreichen, da ich einfach nur die Lahn hoch radeln muss.An den Taunus und vor allem an Taunus Bikepacking habe ich viele schöne Erinnerungen. Dort habe ich viele Menschen kennengelernt, mit denen ich heute immer noch in Verbindung stehe. Viele habe ich auf ähnlichen Events wieder getroffen oder sie standen bei meinem eigenen…

  • Olivers Ride to the Eifeltowers

    16.05.2020: Mit Oliver Find stellte sich der nächste Fahrer der „Climb the Eifeltower“ Challenge. Herzlichen Glückwunsch  und Gratulation zu deiner tollen Leistung! In seinem Bericht schildert er seine Erlebnisse auf seiner Fahrt durch die Eifel und wie es ihm ergangen ist. Willst du dich auch dieser Challenge stellen? Dann findest du alle Info  unter: Climb the Eifeltowers Magst du es ein bisschen härter, willst noch mehr Eifel(türme) anfahren und besteigen, dann ist diese Challenge dein Ding: Climb all Eifeltowers Hier ein kleiner Bericht des glücklichen Finishers: Mit dem Ziel möglichst eine lange und gute Zeit auf dem Rad zu haben, bin ich am 26.05.2020, um 8.15 Uhr an der Fähre…

  • „Climb all Eifeltowers“ – DIE CHALLENGE

    Climb all Eifeltowers – DIE CHALLENGE Endlich wieder Radfahren! Für „Climb all Eifeltowers“ hatte ich extra 5 Ruhetage eingelegt, damit meine Beine in bester Verfassung wären. Denn 240 km und 4200 hm fahren sich nicht  gerade mal eben so, da gehört auch viel Ruhe und Planung im Vorfeld dazu.Wobei ich ehrlich gestehen muss, die Woche ohne Radfahren, war die Hölle! Ich war dermaßen unausgeglichen, meine Gefühlsachterbahn drehte eine Runde nach der anderen und meine innere Unruhe war schlimm. Dies zeigte mir mal wieder, wie wichtig körperliche Betätigung, der Aufenthalt in der Natur und unterwegs zu sein, für mich und meine Resilienz sind. Britta und Andreas waren zu meiner Freude schon…

  • „Climb the Eifeltowers“ – the next Rider

    16.05.2020: Mit Patrick Otto stellte sich der nächste Fahrer der „Climb the Eifeltower“ Challenge. Herzlichen Glückwunsch  und Gratulation zu deiner tollen Leistung!In seinem Bericht schildert er seine Erlebnisse auf seiner Fahrt durch die Eifel und wie es ihm ergangen ist. Willst du dich auch dieser Challenge stellen? Dann findest du alle Info  unter: Climb the Eifeltowers Magst du es ein bisschen härter, willst noch mehr Eifel(türme) anfahren und besteigen, dann ist diese Challenge dein Ding: Climb all Eifeltowers Hier ein kleiner Bericht des glücklichen Finishers: Für das Event “Climb the Eifeltowers” am 16. Mai 2020 hatte ich mir 2 Tracks erstellt. Da ich noch nicht allzu lange mit Komoot vertraut…

  • „Hoch die Hände – Wochenende!

    08.05.2020: “Hoch die Hände – Wochenende” und ich habe mal wieder meinen Packesel beladen und bin losgezogen. Bei dem traumhaften Wetter hätte ich mich auch nicht viel zuhause halten können, wobei es eine schweißtreibende Angelegenheit wurde, weil viele Höhenmeter zu bewältigen waren. Die Hunsrück Erweiterung wollte ich mir nochmal vorknöpfen. Dort hatte ich bei meiner letzten Tour noch ein paar tolle Punkte und Highlights entdeckt, diese in den Track eingearbeitet und noch so ein paar Ecken gefeilt, welche mir nicht so gefallen haben. Dieses mal fuhr ich den Track andersherum, wie vor zwei Wochen. Das ist wie im wahren Leben, was in der einen Richtung funktioniert kann in die andere…

  • Der erste Finisher von „Climb the Eifeltowers“

    07.05.2020: Mit Christian Niederelz, stellte sich heute der erste Fahrer, der „Climb the Eifeltower“ Challenge. Bei traumhaften Wetter in der Eifel hat er mit 128,5 Thm (Turmhöhenmeter) schon mal eine Marke gesetzt, welche es zu knacken gilt! Meinen großen Respekt und Gratulation zu dieser tollen Leistung! Willst du dich auch dieser Challenge stellen? Dann findest du alle Info  unter: Climb the Eifeltowers Magst du es ein bisschen härter, willst noch mehr Eifel(türme) anfahren und besteigen, dann ist diese Challenge dein Ding: Climb all Eifeltowers Hier ein kleiner Bericht des glücklichen Finishers: Heute morgen stellte ich mich meiner 1. GPS geführten Gravel Challenge „Climb the Eifeltowers“. So fuhr ich erstmal über…

  • Hausaufgaben machen für „Climb all Eifeltowers“

    03.05.2020: Heute galt es Hausaufgaben machen für “Climb all Eifeltowers”, deshalb nahm ich nochmal die Laacher See Erweiterung in Angriff. Auf diesem Stück des Eifel Gravellers liegen gleich drei Türme (Gänsehalsturm, Hochsimmerturm & Lydiaturm), welche wir neben den dreizehn anderen Eifeltürmen am 16.05.2020 anfahren wollen. Überhaupt ist es Stück welches gespickt ist mit tollen Eifelhighlights. Los ging die Tour am Schloss Büressheim und durch das Nitzbachtal, bevor es wieder durch das Nettetal hinauf Richtung Laacher See ging. Dort an der Abtei Maria Laach vorbei, hoch zur Teufelskanzel, dem Erlenbrunnen einen Besuch abgestattet und zur Genovevahöhle. Auf der Tour liegen außerdem vier Traumpfade (Förstersteig, Vulkanpfad, Vier-.Berge-Tour & Pellenzer Seepfad), dies sind…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen