Eifel Graveller 19 / Day Two / 26.08.2019

Hoffe die Fahrer & Fahrerinnen des Eifel Gravellerss hatten eine angenehme und bequeme erste Nacht in der Eifel. Es gab Fotos von Burgruinen, Tarps am See und urigen Hütten, wo genächtigt wurde. Geweckt wurden sie, sollten sie nicht schon wieder auf ihren Fahrrädern sitzen, von einem traumhaften Sonnenaufgang.
Auch geschlemmt und gut gelebt wurde gestern, was ihnen bei der Hitze und den Strapazen mehr als vergönnt sei. Ansonsten hat sich das Fahrereld schon mächtig auseinander gezogen und die Dots sind über die halbe Eifel verstreut. Werde mich auch gleich mal in die Eifel begeben und schauen wo ich den einen oder anderen erwischen kann!

WhatsApp Image 2019-08-25 at 17.38.20

Scratchingreport Nr.1:

Leider haben Bernd Rücker und Klaus Lenkewitz den Eifel Graveller aufgeben müssen. Bernd war schon mit Magenproblemen an den Start gegangen und diese sind leider nicht besser geworden. Habe mich trotzdem sehr gefreut, dass er dem Eifel Graveller einen Besuch abgestattet hat, nachdem ich vor 4 Wochen bei seinem Event (Bikepacking Franconia) gestartet war.
Klaus ist direkt aus Paris nach Klotten gekommen. Dort nahm er an dem ältesten Radrennen in Europa teil. Dieses führt von Paris nach Brest und wieder zurück nach Paris. Dieses absolvierte er in der fantastischen Zeit von etwas über 70 Stunden. Respekt! Dadurch ging er allerdings ziemlich angeschlagen an den Start des Eifel Gravellers und konnte seine gewohnte Leistung nicht abrufen!
Aber Gesundheit geht vor und Daumen hoch vor eurer Entscheidung. Dazu zu scratchen gehört genau so viel Stärke & Willen, wenn nicht noch mehr, wie zu finishen!
Tilman O. Hampl hat leider auch mit Knieproblemen zu kämpfen. Aus diesem Grund lässt er das Stück von Manderscheid nach Wittlich und zurück aus und schlägt den direkten Weg nach Gerolstein ein. Dieses Stück gehört zu den schönsten Teilen des Eifel Gravellers, ist aber auch das Härteste. Es führt durch das wunderschöne Liesertal und verlangt den Fahrern alles ab, weil technisch recht anspruchsvoll. Drücken wir Tilmann die Daumen, dass seine Knieprobleme besser werden.

_MG_0960_edited
_MG_0948_edited

Hier mal ein paar Fotos der Fahrer vom Track. Einige habe ich heute in Gerolstein erwischt, Fotos aufgenommen und ein bisschen gequatscht. Der Tenor war, das die Strecke echt hart ist und alles fordert! Dazu noch die sommerlichen Temperaturen machen den Eifel Graveller zu einer echten Herausforderung.

Fotos und Impressionen der Teilnehmer von der Strecke:
Landesblick Meerfeld, Ahrquelle in Blankenheim, Geierlay Hängeseilbrücke, Dietzenlay, Windsborner Krater, …

P8260003

Mein Plan für heute war eigentlich die Fahrer zu begleiten, ein paar Fotos zu schießen und zu quatschen. Bis zum Mittag ist mir dies gelungen und ich traf einige Starter in und um Gerolstein.
Leider haben dann immer mehr Fahrer gescratched und haben sich auf den Weg nach Klotten begeben. Ein Teil des Tracks war hart und die Temperaturen sehr hoch heute.
Deshalb entschied ich mich dazu auch wieder nach Hause zu fahren und sie in Empfang zu nehmen. Nach und nach trudeln dann immer mehr Fahrer bei mir ein, jeder nahm eine Dusche, es gab Kaffee und was kaltes zu trinken. Am Abend ging es noch zu einem gemeinsamen Abendessen in die Pizzeria.
Es wurde viel gequatscht, Geschichten und Erlebnisse ausgetaucht. Und für diese Nacht hat sich mein Haus in eine Bikepackingherrberge verwandelt!

P8260003_edited

„Es ist das, was du daraus machst“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen