Fremdgegangen mit dem Odenwald!

Endlich wieder Eifel: (21.02.2020)

Zurzeit bin ich beruflich im Rhein Main Gebiet am arbeiten. Umso dankbarer bin ich an der Mosel zu wohnen, mit der Eifel eines der schönsten und abwechslungsreichsten Mittelgebirge in Deutschland vor der Haustür zu haben.
Denn im Rhein Main Gebiet zu wohnen, ging für meine Person gar nicht. Diese Dichte an Straßen, welche voll, laut und dreckig sind. Die vielen Menschen, die dort leben, für utopische Mieten in riesigen quadratischen Boxen eingepfercht wohnen müssen.
Auf der einen Seite ganz viel Armut und Dekadenz, im Kontrast zu diesem ganzen kranken Konsum und dem ekelhaftem Reichtum, der dort herrscht.
Es verwundet mich nicht, das diese Welt und Gesellschaft, solche verwirrte und radikale Menschen hervor bringt, welche solche unvorstellbaren Taten, wie diese Woche in Hanau begehen.
Mich gut abzugrenzen während einer solchen Woche, muss ich sehr im Auge behalten. Das ich mich und meine Grenzen nicht im Eindrucksoverflow verliere. Auch ambivalente Gefühle aushalten, Abstand von zuviel Empathie halten sind auch ein guter Schlüssel dazu!

20200221_162218
20200221_153421
Zeller Schwarze Katze
Anmerkung 2020-03-08 143444

Schnee im Odenwald: (26.02.2020)

20200225_144527

Durch den Odenwald: (29.02.2020)

Hier ein paar Impressionen vom Odenwald, wo ich die letzte Woche beruflich zu tun hatte und mich nach Feierabend aufgemacht habe, diesen mit meinem Fahrrad zu erkunden
Den genau darum geht es für mich beim Radfahren, neue Gegenden und Landschaften entdecken. Dabei meine Seele bammeln lassen, mich inspirieren lassen und neue Ideen entwickeln.
Gerade nach dem langen Winter, welcher mir sehr zugesetzt hat, nicht ohne Krisen und Rückfälle war, hat mir ein Tapetenwechsel sehr gut getan. Von wegen Abstand & Perspektiv wechsel und den Odenwald kann ich dafür nur empfehlen!
Die Woche hat in mir wieder Lust auf neue Bikpackingtouren und vor allem die Vorfreude auf den Frühling geweckt, welcher hoffentlich bald kommt. Gerade die Fähigkeit, sich auf etwas zu freuen, ist eine unheimlich wichtige Ressource, die man sich von niemanden und nichts nehmen lassen sollte!

 

 

Mit Dirk unterwegs im Odenwald: (11.03.2020)

Heute will ich noch ein paar Fotos, meiner Rennradtour mit Dirk Wendt, durch den Odenwald posten, welche ich diese Woche unternommen habe.
Dirk kenne ich von einer ganzen Reihe von Bikepackingevents, außerdem stand er bei der ersten Ausgabe des Eifel Gravellers 2019 am Start.
Der Odenwald ist Träumschen zum Rennradfahren. Die Ansteige sind nicht so steil und haben soviel Höhenmeter wie in der Eifel aber dadurch ist ein flowiges und schnelles fahren möglich. Außerdem scheint die Anzahl der kleinen Tälchen, welche befahren werden können, kein Ende zu haben. Ich müsste mal ein halbes Jahr dort verbringen, dann würde ich mich da ähnlich gut auskennen wie in der Eifel!
Wünsche euch trotz Corona einen guten Start ins Wochenende!

 

20200311_161654

„Es ist das, was du daraus machst“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen