• Climb the/all Eifeltowers 2021

    Samstag: (18.09.2021) Welch herrliches Wetter gab es gestern und die Eifel zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Dabei kann sie auch eine ganz schön garstige Diva sein und es einem schwer machen sie zu lieben. Die Bedingungen waren schon mal erste Sahne Fischfilet, um an Climb the/all Eifeltowers teilzunehmen. Bei diesem Alleycat bestand die Möglichkeit sich aus 12 Türmen, welche ich zur Auswahl gestellt hatte, maximal 5 auszusuchen. Diese konnten mit jeder Art von Fahrrad (außer E-Bike), auf einem beliebigen selbst erstellten Track, angefahren werden. Auch die Wahl des Untergrund (Asphalt, Waldweg, Trail, Schotter) war jedem Teilnehmer*innen selbst überlassen. Wobei zu fast allen Türmen keine asphaltierte Straße führt, sodass die…

  • Der Ritt auf den Vulkanen!

    Samstag: (11.09.2021) Dass ich nochmal bei einem richtigen Rennen starte, so mit Zeitnahme und auf die Plätze los, hätte ich auch nicht gedacht. Ich habe mich aber nochmal dazu hinreißen lassen, weil es ein Heimspiel war und in einer der schönsten MTB Gegenden in der Eifel stattfand. Der Track des Eifel Graveller befährt ebenfalls diese Gegend und benutzt einige Stücke des Vulkanbike Marathon & Trailpark Vulkaneifel. Gestartet bin ich beim Ultra Marathon, wobei Ultra schon ein bisschen übertrieben ist, für 100 Kilometer Mountainbike fahren. Ultra fängt bei 200 Kilometer an! Das Maarkreuz mit dem Schalkenmehrener Maar im Hintergrund Sei es drum, das Event war toll organisiert und ein riesen Spaß.…

  • Scoutingtour durch das Liesertal

    Manderscheider Burgen

    Wouh, was für ein Wetter im Februar! Hat der Wetterbericht doch tatsächlich über 15 Grad in der Eifel für dieses Wochenende gemeldet. Da musste ich gar nicht lange überlegen was ich am Wochenende unternehmen werde: Scouten für den Eifel Graveller. Mein Plan war es nochmal durch das Liesertal zu fahren. Dieses hatte ich im letzten Jahr schon mal erkundet und anschließend noch etliche Änderungen an der Streckenführung vorgenommen. Dieses Tal endet in Wittlich, von wo ich wieder sehr gut mit dem Zug nach Hause fahren konnte. Starten wollte ich am Kloster Martental, denn das Stück bis dorthin wollte ich mir ersparen. Das war ich in letzter Zeit zu genüge bei…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen