Trappen Tegen Grenzen

Trappen Tegen Grenzen

Worum geht es?

Im Internet bin ich auf Anneke Krols Spendenaktion Trappen Tegen Grenzen gestoßen und war direkt begeistert.
Anneke will ab dem 07.09.2020 2000 km rund um Belgien fahren, dies in 14 Tagen und dabei Spenden für den Verein „Uilen Spiegel“ sammeln.
Eine Aktion, bei der es direkt in meinem Kopf gerattert hat und mir sofort klar war, in irgendeiner Form müssen ich und der „Eifel Graveller“ sich daran beteiligen.

Für wen/was wird gesammelt?

Die Spenden gehen zugunsten des Vereins Uilen Spiegel, welcher sich um Menschen mit psychischen Problemen und Erkrankungen kümmert.
Er schließt damit in meinen Augen eine wichtige Lücke zwischen professioneller Hilfe und sich zuhause alleine mit seinen Problemen herum zu wurschteln. Denn genau da liegt das Problem, welches Betroffene und auch die Angehörigen von psychisch Erkrankten oft haben. Es fehlt etwas dazwischen, eine unkomplizierte und kompetente Hilfe für den Alltag oder nach einem Klinikaufenthalt. Eine solche Einrichtung würde ich mir in meiner Gegend auch wünschen, allerdings im ländlichem Raum ist eine solche Organisation nicht wirklich anzutreffen.
Der Verein organisiert Aktivitäten, bei denen sich Leidensgenossen treffen und Erfahrungen austauschen können. Außerdem werden Aktivitäten (Wandern, Film, Bowling usw.) angeboten und unternommen oder thematische Diskussionsgruppen angeboten. Viermal im Jahr bringt der Verein das Magazin Uilen Spiegel heraus.

Wieso ist das wichtig?

Gerade Aufklärungsarbeit ist im Zusammenhang mit psychischen Krankheiten enorm wichtig. Denn obwohl so viele Menschen davon betroffen sind, psychische Erkrankungen in der heutigen Zeit enorm zunehmen oder jeder jemanden kennt, der an irgendeiner psychischen Störung leidet, wird verdammt wenig darüber geredet, wenn wir ehrlich sind!

Es existieren leider auch immer noch viele Vorurteile und skurrile Vorstellungen gegenüber Menschen mit psychischen Erkrankungen. Auch was die Themen Therapie, Klinik/Psychiatrie und allem was damit zusammen hängt angeht, stoße ich oft auf große Ahnungslosigkeit oder Berührungsängste.

Deshalb finde ich es absolut Bemerkens- und Anerkennenswert das Anneke diese Aktion ins Leben gerufen hat. Eine der schönsten Tätigkeiten (Radfahren & Bikepacking) mit so etwas wichtigem, wie Spenden sammeln und Aufklärung zu kombinieren. Dafür meinen größten Respekt und Hut ab, vor ihrem Mut.

Warum gerade Radfahren?

Genau wie Anneke, hilft auch mir das Radfahren sehr dabei, stabil zu bleiben und im Gleichgewicht zu sein. Wieder bei mir anzukommen, wenn etwas stressig, anstrengend oder nicht so einfach war.
Wenn Gefühle, Gedanken, Ereignisse mich belasten oder drohen mich aus der Bahn zu werfen. Es grounded mich und bringt mich wieder runter.

Dieses sogar noch auf eine sehr gesunde Art und Weise und nicht mit irgendwelchen selbst schädigenden Verhaltensweisen oder Handlungen, welche ich auch schon dazu benutzt habe.
Es hilft mir Abstand zu gewinnen, den Wald vor lauter Bäumen wieder zu sehen und die Perspektive zu wechseln. Etwas mit Abstand oder aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, lässt den Berg meistens schon wesentlich kleiner und bezwingbarer erscheinen.
Radfahren hat bei mir auch viel mit Spüren und Auspowern zu tun. Mich spüren, meinen Körper und meine Grenzen spüren. Es macht den Kopf wieder frei und klar!

Es ist auch eine tolle Möglichkeit, soziale Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, sich nicht zuhause zu verkriechen und einzuigeln. Was man am liebsten machen würde, wenn es einem nicht gut geht.  Es ist auch eine gute Möglichkeit, Nähe zuzulassen, ohne das jemand direkt an mich heran kommt.
Ich liebe es aber unheimlich, stunden oder tagelang alleine mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs zu sein. Die Ruhe und vor allem die Freiheit zu genießen, welche sich einem dort bietet. Dieses einfache und reduzierte Leben. Es geht um das Vorwärts kommen, sich einlassen, das Entdecken und Schwierigkeiten zu überwinden. 
Einfach mal rausgehen/fahren, einen Tag/Nacht in der Natur verbringen, kann ich nur jedem empfehlen. Es gibt kaum einen besseren Stressausgleich und bringt die Work-Life-Balance wieder ins Gleichgewicht.

 

20190922_112033_edited
20190922_071513

Was trage ich (Holger & der Eifel Graveller) zur Spendenaktion bei?

Am 13.09.2020 werde ich, genau wie Anneke, mit dem Fahrrad im Biekpackingmodus starten. Allerdings werde ich nicht Belgien umrunden, obwohl ich das auch spannend finden würde, sondern ich werde den Track des Eifel Gravellers unter die Stollen nehmen.
Dieses könnt ihr über FollowMyChallenge im Internet per Dotwatching verfolgen. Dafür wird die Trackingseite vom Eifel Gareveller 2020 nochmal aufgelegt und ihr könnt das Ganze im PacMan Ghost Modus verfolgen. Das heißt, die Fahrer des Eifel Gravellers 2020 werden als PacMan Figuren auf der  Karte zu sehen sein und ich bin per Dot unterwegs. Es wird bestimmt spannend werden, wer wenn frisst oder davon radelt!
An dieser Stelle herzlichen Dank an Tedde de Boer, der mir die Trackingseite für die Spendenaktion kostenlos zur Verfügung stellt!

Was könnt ihr beitragen?

In erster Linie ganz viel Geld für Annekes Spendenaktion „Trappen Tegen Grenzen“ überweisen.
Deshalb hier die Kontoverbindung:

IBAN: BE34 0015 1222 9390
BIC: GEBABEBB
Bank:
BNP Paribas Fortis
Verwendungszweck: Spende Trappen Tegen Grenzen

Außerdem ist jeder herzlich eingeladen, mich auf dem Track des Eifel Gravellers zu begleiten. Entweder wie oben erwähnt virtuell oder schnappe dir dein Fahrrad. Stehe am 13.09.2020 um 10:00 Uhr in Klotten an der Fähre und lasse dich auf ein spannendes Abenteuer ein. Komme mich an der Strecke besuchen oder fahre ein Stück mit mir zusammen. 
Mache Werbung für Annekes Spendenaktion auf Instagram, Facebook oder wo auch immer du willst.
Vielleicht hast du ja auch Lust deine eigene Aktion zu starten und etwas ins Leben zu rufen, um Anneke zu unterstützen?
Ihr wisst ja: „Machen ist wie wollen, nur krasser!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen