• Ein letzter Post vor meiner großen Reise!

    Das 18. & 19 Mai Wochenende: Die letzten Wochenenden war ich, wie eigentlich immer, viel mit dem Fahrrad und meinem Bus unterwegs. Vor allem ging es mit meinem Gravebike, durch das Wiedtal und den Westerwald. Zum Schreiben oder ein bisschen darüber zu berichten, bin ich allerdings nicht wirklich gekommen, mir fehlte die nötige innere Ruhe und Muße dazu. Mein Kopf war und ist einfach zu voll mit den verschiedensten To-Do Listen, Erwartungen, Zweifeln und Vorstellungen aufgrund meiner bevorstehenden Reise.Vor allem gab es einfach zu viel, was ich organisieren, wo ich mir Gedanken darüber machen und erledigen musste. Sieben Wochen weg zu sein, da gibt es viel zu regeln, abzuschließen und…

  • Pizza, Pasta, Gelati & Amore!

    Worum geht es „Pizza, Pasta Gelati & Amore“? Ende Mai werde ich mir einen meiner Träume erfüllen und mehrere Wochen mit dem Fahrrad unterwegs sein. Nicht nur mal für eine Woche bikepacken, sondern eine richtig lange Fahrradreise. Diese Idee beschäftigt mich schon seit Jahren und genau dieses Abenteuer werde ich endlich umsetzen. Dafür habe ich drei Wochen Urlaub genommen und mir vier Wochen aus meinem Freizeitkonto gegönnt. Damit stehen mir unglaubliche sieben Wochen für meine Italienreise zur Verfügung. Um es direkt vorweg zu nehmen, ich bin schon seit Wochen völlig aufgeregt und befinde mich auf einer ständigen emotionalen Achterbahnfahrt. Meine Range reicht dabei von, genau das ist mein Leben, bis,…

  • 3 Länder, dreimal auf den höchsten Berg!

    Samstag: (30.04.2022) Bevor ich ein bisschen über mein Wochenende berichte, an dem ich mit Patrick auf die drei höchsten Berge von drei verschiedenen Ländern geradelt bin, ein bisschen Werbung in eigener Sache.In diesem Jahr findet wieder der fahrrad.de Blog Award statt, bei dem der beste Fahrradblog in verschiedenen Kategorien ermittelt wird. Auch der Blog des Eifel Gravellers, ist neben anderen tollen Blogs wieder mit am Start. Unter der Rubrik (Bikepacking & Radreise) könnt ihr für ihn abstimmen. Die besten fünf Blogs aus jeder Kategorie werden dann von einer Jury beurteilt und der beste Blog gekürt.Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr für den Blog des Eifel Gravellers abstimmen würdet, sodass…

  • Ablehnung oder das Absprechen von Kompetenzen! (Teil 2)

    Da an diesem Wochenende der Winter wieder Einzug gehalten hat, gibt es heute etwas aus der Konserve meiner letzten beiden Wochenenden. An denen war ich mit dem Bus unterwegs und habe fleißig Kilometer auf meinem Rennrad gesammelt. Das erste Event, bei welchem ich in diesem Jahr starten möchte, steht vor der Tür. Nächste Woche geht es zum Candy B. Graveller, um von Frankfurt nach Berlin zu radeln. Der Track des Candy basiert auf der Strecke, welche 1948/49 die Rosinenbomber geflogen sind, um West-Berlin während der Berlin Blockade mit Lebensmittel zu versorgen. Was im Moment noch ein bisschen meine Vorfreude trübt, sind die gemeldeten Temperaturen und das Wetter. Ich hoffe mal…

  • Ablehnung oder das Absprechen von Kompetenzen! (Teil 1)

    Sonntag: (05/06.02.2022) An diesem Wochenende ging es nach Niederbieber, wo der RRC Neuwied die RTF Saisoneröffnung ausrichtete. Mit von der Partie war Patrick und ein Vereinskollege von ihm. Es war eine blöde Frage, die ich Patrick stellte, welche Tour wir fahren wollen. Hätte ich mir schon vorher denken können, natürlich die große Runde mit 156 km. Normalerweise völlig ok, bloß hatte ich die letzte Woche viel trainiert und schwere Beine. Es lief trotz meiner Befürchtungen sehr gut. Wir hatten den ganzen Tag Kaiserwetter und angenehme Temperaturen. Am Morgen waren noch nicht einmal die Scheiben an meinem Bus vereist, zum ersten Mal in diesem Jahr! Der Track war sehr schön gestaltet,…

  • So langsam wird der Winter lang!

    Samstag: (26.02.2022) Endlich haben wir Ende Februar und der Frühling ist fast in Sicht! In der letzten Woche gab es schon einen Tag, der einen kleinen Ausblick gewährte auf das, was da bald kommt. Die Temperaturen waren jetzt noch nichts für kurz/kurz auf dem Fahrrad, aber die Sonne tat nur gut und war Balsam für meine Seele.Mittlerweile ist der Winter für mich doch ganz schön lang geworden und meine psychischen Reserven fast aufgebraucht, wobei dies, wie ich schon in einem früheren Blogbeitrag thematisiert habe, mein bester Winter seit Jahren ist. Trotzdem wird es Zeit für Sonne, für Wärme und mehr Helligkeit. Vor allem das alles wieder grün, freundlich und lebendiger…

  • Das Gute liegt meist sehr nahe!

    Samstag/Sonntag: (05/06.02.2022) Das Gute liegt meist sehr nahe, so mein Motto für dieses Wochenende. Da nur für den Samstag gutes Wetter gemeldet war, wollte ich an diesem Wochenende in der Nähe bleiben.Beim Durchforsten meiner Sammlung mit Tracks, Ideen und Anregungen, blieb ich am Lahntal hängen. Früher war ich dort oft unterwegs, wobei fast ausschließlich mit dem Rennrad oder bedingt durch meine Arbeit. Taunus Bikepacking hat mich ebenfalls ein paar Mal dorthin geführt, woran ich immer sehr gerne zurückdenke und in mir schöne Erinnerungen wachruft.Allerdings mit meinem Mountainbike war ich dort noch nie so wirklich unterwegs, obwohl die Lahn jede Menge Seitentäler zu bieten hat, welche pure Natur und Fahrspaß ohne…

  • Hin, R(h)ein und Hunsrück!

    Samstag/Sonntag: (29/30.01.2022) Dieses Wochenende hat mich mein Weg in den Hunsrück geführt, genauer gesagt nach Stromberg. Das ist der Ort, wo der Fernsehkoch Johann Lafer sein Sternerestaurant betrieben hat. Die letzte Nacht stand ich mit dem Bus sogar auf dem Parkplatz neben der Stromburg, wo der Sternetempel beheimatet war.Der Parkplatz war jetzt nicht so sternemässig und aus meinem Dachfenster waren wegen der Wolken keine Sterne zu sehen. Da mein Kocher nur eine Flamme hat, muss ich immer alles in einem Topf zubereiten. Das heißt, mein Abendessen war auch weit weg von sternemässig. Allerdings hat mein Abendessen nicht sternemässig gekostet und in Johann Lafers Restaurant wäre ich als Radfahrer wahrscheinlich nicht…

  • Alles wieder auf Anfang?

    Samstag/Sonntag: (22/23.01.2022) Die letzte Zeit habe ich nicht viel über mich und meine Unternehmungen geschrieben, obwohl ich ziemlich oft mit dem Bus unterwegs war und einige Mountainbiketouren gefahren bin. Dabei habe ich mich ich viel an der Obermosel, zwischen Mühlheim und Schweich herumgetrieben. In dieser Gegend finde ich die Mosel noch schöner, wie bei mir. Dort hat sie wesentlich mehr Schleifen und Windungen, wodurch sehr flache Hänge entstanden sind oder steil aufragende Flanken. Es gibt, ähnlich wie in meiner Gegend, zahllose Seitentäler, die entweder in die Eifel oder auf den Hunsrück führen. Wobei es dort viel weniger Dörfer und dadurch Landwirtschaft gibt. Dadurch gibt es viel weniger Felder und bebaute…

  • Der BOTReycat#5

    Samstag: (18.12.2021) Eigentlich hat der BOTReycat#5  am letzten Wochenende stattgefunden. Allerdings wollte mein Freund Andreas gerne mitfahren und ich muss ehrlich sein, letztes Wochenende war das Wetter nur ätzend. Schon am Freitag hatte ich keine Lust, bei dem vielen Schnee und den glatten Straßen, quer durch die Eifel zu fahren. Keine Ahnung, ob ich es überhaupt mit meinen Allwetterreifen hoch auf den Signal de Botrange geschafft hätte? Für den Samstag war auch kein tolles Wetter gemeldet, sodass ich mich entschlossen hatte, gar nicht hinzufahren und zu starten.Deshalb hatten wir kurzerhand entschieden, wir verschieben den Event um eine Woche und versuchen dann unser Glück. Neben Andreas konnte ich noch Patrick, mit…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen